Beitrag oder Seite? Was ist der Unterschied?

Mitteilungen

Nachrichten / Mitteilungen 74 Views

WordPress bietet mir genau zwei Möglichkeiten, um meine Meinung kundzutun. Einmal sind es Beiträge und andererseits können wir eine Seite erstellen. Doch welche Unterschiede gibt es dabei und warum sollte man manchmal eine Seite nutzen und wobei empfiehlt sich ein einzelner Beitrag? Schauen wir einmal auf die Details von Seiten und Beiträgen im Blog…

Denn was hat man sich dabei gedacht, hier eine Unterscheidung vorzunehmen und warum gibt es diese Funktion überhaupt. Macht es also einen Unterschied, ob ich in WordPress einen Text auf eine Seite oder eben in einen Artikel schreibe?

Grundsätzlicher Unterschied zwischen Seiten & Beiträgen

Prinzipiell geht es hierbei natürlich um die Form der jeweiligen Inhalte. So sind Seiten dafür gedacht, dass wir auf ihnen eher statische Inhalte veröffentlichen, die man einerseits von mehreren Ecken unseres Blogs erreichen kann und die andererseits eben auch kaum irgendwelchen Veränderungen unterliegen.

Beispielsweise nutzt man häufig eine Seite, wenn man ein Impressum anleget, aber auch für Übersichten können solche Seiten genutzt werden. Beispielsweise habe ich meine Liste der Blogverzeichnisse oder auch die Übersicht der WordPress-Themes auf eben solche Seiten gestellt.

Im Gegensatz dazu, sind Beiträge, also Artikel, eher für dynamische Inhalte gedacht. So erscheinen sie anfänglich immer als erstes auf unserem Blog, was generell eines der wesentlichen Merkmale eines Blogs ist. Aber das habe ich schon ausführlich im Artikel Was ist ein Blog erläutert.

Seiten sind kein Teil des WordPress-Kreislaufs

Weiterhin ist grundsätzlich auffällig, dass Seiten eben nicht ein Teil des normalen Kreislaufs sind. Erstellen wir beispielsweise einen neuen Beitrag, taucht dieser in den „Neuesten Artikeln“ auf oder wird als „ähnlicher Beitrag“ unter den jeweiligen Artikeln geführt. Das ist bei Seiten nicht so. Deshalb tauchen sie folgerichtig auch nicht in unserem RSS-Feed auf. (Artikel: Was ist RSS?)

Das ist insofern wichtig, als dass Seiten folglich auch nicht mit Schlagworten oder Kategorien versehen werden können, sondern diesbezüglich immer ein wenig außen vor sind. Schlimm ist das allerdings nicht wirklich.

Unterschiede im Speziellen – Was machen Seiten und Beiträge aus?

Schauen wir allerdings nochmals ins Detail, fällt auf, dass der Unterschied zwischen seiten und Beiträgen sogar noch um ein Vielfaches größer ist. Gerade beim Erstellen fällt auf, dass es gänzlich unterschiedliche Optionen gibt, die sich folgerichtig auch auf das jeweilige Element auswirken.

Ich werde nun nicht alle Punkte, die wir finden, einfach aufführend, sondern lediglich darauf verweisen, was den Seiten fehlt.

  • Keine Schlagworte und Kategorien. Das habe ich schon angemerkt und folgerichtig können wir Seiten wirklich aus dem gängigen Kreislauf im Blog ausklammern.
  • Auszüge gibt es nicht. Das macht allerdings insofern Sinn, als dass Seiten in der Regel ja auch nicht in der typischen Chronologie auftauchen. Folgerichtig kann man auch keinen Auszug für Seiten bestimmen.
  • Trackbacks fehlen. Eines der wichtigsten Elemente, dass bei Seiten, im Gegensatz zu Beiträgen, fehlt unseren Seiten die Funktion „Trackback“. Das bedeutet, dass wir zwar andere Blogger über einen Verweis auf sie informieren können, doch unter den verlinkten Artikeln eben keine Information darüber mehr erscheint. Das ist insofern ärgerlich, als dass Trackbacks ebenfalls wichtig sind, um unseren Blog bekannt machen zu können.

Wann Seite, wann Beitrag wählen?

Aus den gesammelten Informationen, können wir allerdings mehrere Sachen ableiten, wann der Einsatz von Seiten oder eben Beiträgen auf dem Blog mehr Sinn macht.

So macht es Sinn, alles, was nicht für die Augen unserer Feed-Abonnenten bestimmt ist, auf eine statische Seite zu werfen und nicht die Funktion Beitrag zu wählen. Weiterhin sollten wir dann Seiten nehmen, wenn diese nicht im normalen WordPress-Kreislauf zu erreichen sein sollen.

Seiten sind also primär für Inhalte vorgesehen, die eher statischer Natur sind.

Was denkst Du? Macht die Unterscheidung in Seiten und Beiträge Sinn oder ist es gar ein vollkommen unnötiges Feature? Wie handhabst Du das? Wann nutzt Du Seiten, wann Beiträge auf Deinem Blog?

Comments